Kursangebote
Kurssuche
Kursangebote >> Kursdetails

Qualifizierung Konsumpädagogik - Armutssensibles Handeln im beruflichen Alltag


Kursnummer E201-33-04
Beginn , , - Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer
Kursleitung Diana Lock
Christine Willems
Kursort Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.
Status:
Keine Anmeldung möglich
Qualifizierung Konsumpädagogik - Armutssensibles Handeln im beruflichen Alltag
Qualifizierung der Schulden- & Insolvenzberatung der Evangelischen Gemeinde zu Düren

Termine, Ort und Anmeldungsverfahren der Fortbildung finden Sie auf unserer Homepage: www.schulden-insolvenzberatung-dueren.de

Wir leben in einer Konsumgesellschaft. Unsere Kinder wachsen in einer Welt voller schöner (un)nützlicher Dinge auf. Gleichzeitig sind immer mehr Familien von Armut betroffen. Insbesondere Kinder und Jugendliche gelten als verletzliche Verbraucher und sind von der Werbeindustrie als konsumfreudige Käufer definiert. Kinder "benötigen" alle Merchandising - Artikel der Paw Patrol und Jugendliche kaufen sich mal schnell neue Shirts, weil die peer-group alle anderen schon kennt. Armutsbetroffenen ist das nicht möglich, Folge ist ein Ausschluss von sozialer Teilhabe oder auch Überschuldung.

Die Gründe für Überschuldung sind vielfältig und für pädagogische Fachkräfte ist es nicht immer leicht, adäquat Hilfestellungen zu leisten.

Diese zertifizierte Fortbildung qualifiziert Pädagog*innen aus den unterschiedlichsten Bereichen für die Vermittlung von Konsumpädagogik und Finanzkompetenz. Sie sensibilisiert für Familien in Armutslagen und vermittelt Methoden für die Prävention.

Die 3-tägige Fortbildung gliedert sich in 3 Module:

Modul I - Konsumbiografie
Reflexion der eigenen Konsumbiografie; Sozialwissenschaftliche Hintergründe sowie erste Grundkenntnisse zu Konsumpädagogik

Modul II - Methoden
Vermittlung von praxiserprobten Methoden zur Schuldenprävention mit der Möglichkeit zur Anwendung im eigenen Berufsalltag

Modul III - Armutssensibilisierung
Hintergründe zu Armutslagen und Informationen zu Auswirkungen und Folgen von Armut; Reflexion der eigenen Haltung und vorurteilsbewusstes Handeln



Diana Lock
Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin B.A., MOVE- und
FreD-Trainerin, Präventionsfachkraft für Sucht

Christine Willems
Dipl.-Sozialpädagogin, Systemische Supervisorin DGSv, Systemische Therapeutin SG

Bitte Kursinfo beachten

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
Wenige freie PlätzeWenige freie Plätze
WartelisteWarteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Familien- und Erwachsenenbildungsstätte im Haus der Evangelischen Gemeinde
Wilhelm-Wester-Weg 1A | 52349 Düren
02421/188-170
02421/188-188
bildung(at)evangelische-gemeinde-dueren.de

Bankverbindung
IBAN: DE 7839 5501 1000 0010 0750
BIC: SDUEDE33XXX (Sparkasse Düren)

Nachbarschaftstreff Düren-Nord
Neue Jülicher Str. 22 | 52353 Düren
02421/44249
ulla.struve(at)evangelische-gemeinde-dueren.de

Öffnungszeiten Sekretariat
Montag, Dienstag, Mittwoch
8:00 bis 12:00 Uhr

Donnerstag
8:00 bis 12:00 Uhr und
14:00 bis 17:00 Uhr (nur telefonisch)
Freitag
geschlossen

Betriebsferien: 24.12.2019
bis 5.1.2020!