Kursangebote
Online-Angebote
Kursangebote >> Online-Angebote >> Kursdetails
Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Video-Gespräch "Warum lässt Gott das Übel zu?"" (Nr. 211-52-01) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Video-Gespräch "Warum lässt Gott das Übel zu?"


Kursnummer E211-52-01
Beginn Di., 12.01.2021, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 4 Termine
Kursleitung Dr. Dirk Chr. Siedler
Kursort Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.
Status:
Anmeldung möglich
Die Corona-Krise lässt uns mit den sozialen Medien experimentieren. Erste Erfahrungen gibt es auch mit Seminaren zu gesellschaftlichen und religiösen Themen. Diese führen nun in eine neue Veranstaltungsreihe "Video-Gespräch über/mit ..." zu wechselnden Themen oder auch mit verschiedenen Gesprächspartnern. Der Link zur Zoom-Konferenz wird rechtzeitig über Internet bzw. Email bekanntgegeben.
Anmeldung im Sekretariat der Erwachsenenbildung
Telefon: 02421 188- 170
E-Mail: bildung@evangelische-gemeinde-dueren.de
oder unter www.bildung-bewegt-düren.de


1. "Warum lässt Gott das Übel zu?"
am Dienstag, 12. Januar, um 19 Uhr, Online-Seminar
Die Frage nach der Rechtfertigung Gottes angesichts des Bösen in der Welt begleitet die christliche und andere Religionen seit Jahrhunderten. Es sind verschiedene Antwortversuche unternommen worden. Dirk Chr. Siedler wird in knappen Stichworten verschiedene Ansätze vorstellen. Dazu gehören G.W. Leibniz, G.W.Fr. Hegel, M. Luther und D. Sölle. Dieses Seminar wird am 21.04. fortgesetzt mit einem Abend zu Paul Tillichs "Mut zum Sein".

2. in ökumenischer Zusammenarbeit mit der Pfarre St. Lukas:
Video-Gespräch mit Sarah Vecera: "Über Rassismus in der Kirche reden!"
Dienstag, 23. Februar, 18.30-20 Uhr (Nachhol-Termin)
Sarah Vecera ist Bildungsreferentin bei der Vereinten Evangelischen Mission (VEM). Unser Thema an diesem Abend: "Über Rassismus in der Kirche reden!"
Gibt es das (auch in unseren Dürener Gemeinden)? Eine andere Frage: Was hat unser Alltags-Rassismus mit der Kolonialgeschichte Deutschlands zu tun? Über diese und andere Fragen werden wir miteinander ins - auch ökumenische - Gespräch kommen
Link: https://zoom.us/j/92671120459?pwd=QWlQZ0NiNVBkQk1HTGdJZXdlWTRrZz09

3. Video-Gespräch "Warum lässt Gott das Übel zu?", 2. Abend: Dorothee Sölles "Leiden"
Dienstag, 2. März, 19-20.30 Uhr
Nach dem ersten Gesprächsabend bestand großes Interesse, das begonnene Gespräch fortzuset-zen. Nach dem ersten Zugang werden wir uns nun mit Dorothee Sölles Büchlein "Leiden" befassen (auch antiquarisch erhältlich). Der dritte Abend findet am 21.04. zu Paul Tillichs "Mut zum Sein" statt. Anmeldung im Sekretariat der Erwachsenenbildung, Telefon: 02421 188- 170.
Link: https://zoom.us/j/98120829123?pwd=aXlqNXdlbTcrRC9nU2VHQjE5UHR6UT09

4. Video-Gespräch mit Udo Lenzig über: "Gottesbegriff nach Auschwitz" von Hans Jonas
Dienstag, 25. Mai, 19.00-20.30 Uhr
(4. Abend in der Reihe "Warum lässt Gott das Übel zu?")
Der Schrecken von Auschwitz: "Und Gott ließ es geschehen. Was für ein Gott konnte es geschehen lassen?" Der jüdische Religionsphilosoph Hans Jonas bietet mit seinem Essay "Der Gottesbegriff nach Auschwitz" eine Antwort auf die klassische und immer wieder neu herausfordernde Frage nach dem Leid in der Welt angesichts eines Gottes, von dem wir glauben, dass es das Gute und das Leben will. Jonas spricht Gott mit guten Gründen das Attribut der Allmacht ab und überträgt damit die Verantwortung für das Leid in der Welt von Gott auf den Menschen, denn: "Nachdem er sich ganz in die werdende Welt hineingab, hat Gott nichts mehr zu geben: Jetzt ist es am Menschen, ihm zu geben." Herzliche Einladung zu einer Diskussion über dieses Meisterstück spekulativer Theologie.
Link: https://eu01web.zoom.us/j/61420664309?pwd=V1FlUjNGemZCdUFtOGVueVE4emc1QT09

Der Kurs liegt bereits im Warenkorb

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
Wenige freie PlätzeWenige freie Plätze
WartelisteWarteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich


Datum
12.01.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Videokonferenz 2
Datum
23.02.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Videokonferenz 2
Datum
02.03.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Videokonferenz 2
Datum
25.05.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Videokonferenz 2


Familien- und Erwachsenenbildungsstätte im Haus der Evangelischen Gemeinde
Wilhelm-Wester-Weg 1A | 52349 Düren
02421/188-170
02421/188-188
Sekretariat

Bankverbindung
IBAN: DE 7839 5501 1000 0010 0750
BIC: SDUEDE33XXX (Sparkasse Düren)

Nachbarschaftstreff Düren-Nord
Neue Jülicher Str. 22 | 52353 Düren
02421/44249
Renate Wesemann

Öffnungszeiten des Sekretariats
(Nur Telefon/Email!)

Montag bis Donnerstag
8:00 bis 12:00 Uhr

Sie finden uns auch bei Facebook:  

Familienbildungsstätte
Nachbarschaftstreff Düren-Nord